Aktien New York Schluss: Satter Quartalsgewinn für Dow und S&P 500

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial <US2605661048> hat am Mittwoch zwar moderat nachgegeben, aber dank seines Rekordlaufs im ersten Quartal dennoch einen ordentlichen Gewinn eingefahren. Der marktbreite S&P 500 erreichte aktuell eine Bestmarke und legte im ersten Jahresviertel ebenfalls gut zu. Das Quartalsplus im technologielastigen Nasdaq 100 fiel indes moderat aus. Zur Wochenmitte standen einige Konjunkturdaten im Vordergrund sowie Details zum Infrastrukturprogramm des US-Präsidenten Joe Biden.

Mit einem Abschlag von 0,26 Prozent auf 32 981,55 Punkte ging der Wall-Street-Index Dow aus dem Tag. Im ersten Quartal bedeutet das dennoch ein Plus von knapp 8 Prozent. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072>, der mit plus 0,36 Prozent auf 3972,89 Zähler den Tag beendete, gewann im abgelaufenen Quartal knapp 6 Prozent. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es am Mittwoch zwar um 1,51 Prozent auf 13 091,44 Punkte hoch, im ersten Quartal aber fällt sein Plus mit etwas unter zwei Prozent vergleichsweise bescheiden aus.

Konjunkturseitig kamen erfreuliche Zahlen vom Arbeitsmarktdienstleister ADP zum Stellenaufbau im März, auch wenn sie nicht ganz so stark ausfielen wie von Analysten erwartet. Angesichts geringerer Corona-Beschränkungen und rascher Fortschritte bei den Impfungen stieg die Zahl der Beschäftigten im Monatsvergleich um 517 000. Analysten hatten im Schnitt mit 550 000 gerechnet. Zugleich verbesserte sich das Geschäftsklima in der Region Chicago unerwartet stark. Der Indikator stieg um 6,8 Punkte auf 66,3 Zähler, während hier Analysten im Schnitt 61,0 Punkte erwartet hatten. Werte über der Marke von 50 Punkten signalisieren wirtschaftliches Wachstum.