Aktien New York Schluss: S&P 500 dreht nach Rekordhoch ins Minus

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Technologie-Indizes am Dienstag ihre jüngsten Gewinne etwas ausgebaut. Allerdings ließ der Schwung zum Handelsschluss hin merklich nach. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> hatte zwar im Verlauf den Sprung auf einen Höchststand geschafft, schloss aber ebenso wie der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> leicht im Minus. Vor der Sitzung der US-Notenbank (Fed) an diesem Mittwoch hielten sich die Anleger insgesamt eher zurück.

Für den Dow ging es um 0,39 Prozent auf 32 825,95 Punkte nach unten. Zuvor hatte er sechs Tage in Folge Rekorde erzielt. Der S&P 500 fiel um 0,16 Prozent auf 3962,71 Punkte, nachdem er im Handelsverlauf bei rund 3981 Punkten eine Bestmarke erreicht hatte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> stieg um 0,53 Prozent auf 13 152,28 Punkte.

Die Fed-Sitzung steht ganz im Zeichen der zuletzt gestiegenen Renditen an den Anleihemärkten. Hintergrund dafür ist vor allem das von der US-Regierung initiierte billionenschwere neue Konjunkturpaket, das Befürchtungen vor einer Überhitzung der Konjunktur und steigenden Verbraucherpreisen angefacht hatte.