Aktien New York Schluss: Risikoscheu der Anleger sorgt für weitere Verluste

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street sind die Blicke am Mittwoch nach unten gerichtet geblieben. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,59 Prozent auf 23 271,28 Punkte. Zwischenzeitlich hatte er bei 23 242,75 Zählern sogar den tiefsten Stand seit fast vier Wochen erreicht. Börsianer sprachen davon, dass Anleger derzeit keine Risiken mehr eingingen und nach den zuletzt erreichten Rekordständen weiter Kasse machten. In der Vorwoche hatte der Dow seine Bestmarke auf knapp über 23 600 Punkte nach oben geschraubt.

Bei Marktbeobachtern schrillen dabei aber nicht die Alarmglocken. "Noch kann nicht von einem negativen Stimmungswandel gesprochen werden, sondern eher von einer Abkühlung der Stimmung nach der jüngsten Rekordrally", sagte ein Händler. Dazu tragen anhaltende Zweifel bei den Anlegern bei, dass US-Präsident Donald Trump seine vollmundigen Steuerversprechen noch umsetzen kann. Am Mittwoch veröffentlichte Konjunkturdaten waren unterschiedlich ausgefallen und dem Markt somit auch keine Hilfe.

Vor diesem Hintergrund ging es zur Wochenmitte auch für die Indexkollegen des Dow nach unten. Der breit gefasste S&P 500 fiel um 0,55 Prozent auf 2564,62 Zähler. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gab um 0,56 Prozent auf 6258,36 Punkte nach.