Aktien New York Schluss: Rekordjagd geht weiter

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben am Dienstag einmal mehr Rekordstände erreicht. Für die Standardwerte ging es etwas bergauf, während die Aktienkurse an der Technologiebörse Nasdaq, wo es 2017 überdurchschnittlich stark nach oben gegangen war, letztlich kaum von der Stelle kamen. Der auf breiter Front weiter erstarkende US-Dollar, der amerikanische Waren für Käufer im Ausland verteuern kann, ließ die Anleger kalt. Marktbewegende amerikanische Konjunkturnachrichten gab es am Dienstag nicht. Auch Unternehmensmeldungen waren Mangelware.

Zum Handelsschluss notierte der US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,41 Prozent im Plus bei 25 385,80 Punkten. Der S&P 500 gewann 0,13 Prozent auf 2751,29 Punkte. Die Experten der Deutschen Bank hoben ihre Prognose für das marktbreite Börsenbarometer an: Sie trauen ihm nun bis Jahresende einen Anstieg auf 3000 Punkte zu - davor waren sie von 2850 Punkten ausgegangen. Im Schlussquartal 2017 sollten sich die Gewinne der Index-Unternehmen sehr robust entwickelt haben, hieß es zur Begründung. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es am Dienstag am Ende nur um 0,02 Prozent auf 6677,94 Zähler hoch.