Aktien New York Schluss: Rekord-Marathon - Längste Gewinnserie seit 2013

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Rekord-Marathon an der Wall Street und den Nasdaq-Börsen hat am Donnerstag wieder Tempo aufgenommen. Einen Tag vor dem monatlichen Arbeitsmarktbericht stiegen alle vier wichtigen Indizes auf Höchststände. US-Aktien befinden sich inzwischen auf ihrem längsten Aufwärtsmarsch seit 2013.

Der Dow Jones Industrial übersprang erstmals die Hürde von 22 700 Punkten und näherte sich bereits dicht der Marke von 22 800 Punkten. Gestützt wurde die gute Stimmung am US-Aktienmarkt von Konjunkturdaten. Die wieder deutlich gestiegenen Ölpreise trugen ein Übriges zur Stimmung bei, denn sie werden von Marktteilnehmern als Signal für eine prosperierende Weltwirtschaft angesehen. Die Anlegerlaune dürfte zudem auch von Hoffnungen auf eine Entspannung im Katalonien-Konflikt getrieben worden sein.

Der Dow schloss mit plus 0,50 Prozent auf 22 775,39 Punkten knapp unter seinem direkt zuvor erreichten Tageshoch. Es war sein nunmehr siebter Handelstag im Plus, auch wenn der Gewinn in diesem Zeitraum mit plus 2,2 Prozent etwas mager ausfällt. Der breite S&P 500 legte am Donnerstag um 0,56 Prozent auf 2552,07 Punkte zu und stieg damit den achten Handelstag in Folge. Der Nasdaq Composite gewann 0,78 Prozent auf 6585,36 Punkte und der Nasdaq-Auswahlindex 100 0,97 Prozent auf 6057,14 Zähler.

Sowohl die Auftragseingangsdaten für die US-Industrie im Monat August als auch die wöchentlichen Jobdaten waren besser als erwartet ausgefallen. Dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe deutlicher als von Analysten prognostiziert zurückgegangen waren, dürfte etwas erleichtert haben, nachdem am Mittwoch der ADP-September-Bericht über die Jobentwicklung in der Privatwirtschaft wie erwartet schwach ausgefallen war. Dieser gilt als Indikator für die am Freitag erwarteten staatlichen Arbeitsmarktdaten.