Aktien New York Schluss: Fortschritte in der Steuerreform sorgen für Rekorde

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die erzielten Fortschritte bei der geplanten Steuerreform haben die US-Börsen in neue Höhen katapultiert. Die in Kürze erwartete Verabschiedung stützte die Risikoneigung der Anleger und damit das Interesse an Aktien. Direkt zu Handelsbeginn sprang der US-Leitindex Dow Jones Industrial erstmals über die Marke von 24 800 Punkten und auch die drei anderen wichtigen Aktienindizes stiegen auf neue Bestmarken. Unterstützung kam zudem durch Daten vom Immobilienmarkt. Der NAHB-Hausmarktindex, ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen, stieg überraschend auf den höchsten Stand seit 18 Jahren.

Der Dow, der im frühen Handel bis auf 24 876 Punkte zulegte, beendete den Tag schließlich mit einem Plus von 0,57 Prozent auf 24 792,20 Zähler. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,54 Prozent auf 2690,16 Punkte. Für den Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,73 Prozent auf 6513,27 Punkte nach oben und der Nasdaq Composite , der im Handelsverlauf erstmals die Hürde von 7000 Punkten nahm, schloss mit einem Aufschlag 0,84 Prozent letztlich etwas mehr als 5 Punkte darunter.

US-Präsident Donald Trump kann nach bisherigem Stand davon ausgehen, dass er die nötigen Stimmen im Senat für seine Steuerreform zusammen hat. Zunächst wird an diesem Dienstag das Abgeordnetenhaus über das bisher wichtigste Gesetzesvorhaben in Trumps Amtszeit abstimmen, danach ist der Senat an der Reihe. Kernelement der Reform ist eine massive Senkung der Ertragssteuer für Unternehmen von bisher 35 auf nun 21 Prozent.