Aktien New York Schluss: Dow erholt dank guter Zahlen, Nasdaq schwächelt

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Standardwerte-Indizes an der Wall Street haben sich am Donnerstag dank guter Unternehmenszahlen vom gestrigen Rücksetzer erholt. Dagegen schwächelte die Technologiebörse Nasdaq erneut. Neben der Flut von Geschäftsberichten standen die Spekulationen über die Nachfolge von US-Notenbankchefin Janet Yellen und der angekündigte, vorsichtige Ausstieg der Europäischen Zentralbank (EZB) aus ihrer ultralockeren Geldpolitik im Fokus. Dass nach dem US-Senat nun auch das Repräsentantenhaus den Haushaltsentwurf für 2018 verabschiedet und damit den Weg für die geplante Steuerreform von Präsident Donald Trump freigemacht hat, sorgte für keine erkennbaren Kursimpulse.

Der Dow Jones Industrial schloss 0,31 Prozent höher bei 23 400,86 Punkten. Am Dienstag hatte der US-Leitindex den 15. von bis dahin 17 Handelstagen im Oktober mit einem Rekord geschmückt und war bis auf rund 23 485 Punkte gestiegen. Falls es die kommenden Tage keinen Kurssturz gebe, werde der aktuelle Bullenmarkt sich als zweitlängster in der Geschichte der Wall Street erweisen, schrieb Aktienstratege Ralf Zimmermann vom Bankhaus Lampe.

Der marktbreite S&P 500 rückte am Donnerstag um 0,13 Prozent auf 2560,40 Punkte vor, wogegen es für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,28 Prozent auf 6037,87 Zähler nach unten ging.