Aktien New York Schluss: Bankaktien bremsen Dow aus - Nasdaq 100 auf Rekordhoch

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Rekorde an den US-Börsen sind am Mittwoch mager ausgefallen. Der Höhenlauf geriet etwas aus dem Tritt, schwache Bankenwerte bremsten die Wall Street aus. Die Technologiebranche jedoch konnte dagegen steuern, was dem Nasdaq 100 zu einer Bestmarke verhalf.

Der Dow Jones Industrial beendete den Handel mit einem Plus von 0,03 Prozent auf 23 563,36 Punkte. Tags zuvor war das weltweit wohl bekannteste Börsenbarometer erstmals über 23 600 Punkte geklettert. Der marktbreite S&P 500 , der sich am Dienstag ebenfalls in neue Höhen vorgearbeitet hatte, gewann nun 0,14 Prozent auf 2594,38 Punkte. Der Nasdaq-Auswahlindex wurde zum Rekordbrecher und legte um 0,40 Prozent auf 6345,81 Zähler zu.

Wichtige Konjunkturdaten standen zur Wochenmitte nicht auf der Agenda und am Devisen- und Anleihemarkt ging es sehr ruhig zu. Der US-Dollar trat zum Euro auf der Stelle und die Kurse von US-Staatsanleihen bewegten sich kaum. Auch der wöchentliche Ölbericht des Energieministeriums sorgte nicht für nennenswerten Impulse. Die Rohölbestände in den USA waren in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Analysten hatten mit einem Rückgang gerechnet.