Aktien New York Schluss: Arbeitsmarktdaten feuern Rekordlauf an

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Angesichts einer starken Arbeitsmarkterholung in den Vereinigten Staaten haben die US-Börsen am Freitag neue Höchststände erklommen. Zudem gingen im Mai im Vergleich zum April bei der Industrie etwas mehr Aufträge ein als erwartet. Das verhalf dem marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> als auch den technologielastigen Nasdaq-Indizes zu neuen Bestmarken. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> hinkte zwar weiter hinterher, holt aber zunehmend auf.

"Der US-Arbeitsmarkt erholt sich kräftig, wenngleich die Konsensschätzung zur Arbeitslosenquote verfehlt wurde. Die Erwerbsquote stagnierte derweil", fasste Helaba-Analyst Ralf Umlauf die Entwicklung im Juni zusammen. Akuter Handlungsdruck für die US-Notenbank, von ihrer ultraexpansiven Geldpolitik abzuweichen, besteht ihm zufolge noch nicht, da weiterhin viele Millionen Arbeitsplätze fehlten. Zudem verwies er auf die gesunkene Zahl der durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden, während die Stundenlöhne gestiegen seien.

Der Dow ging letztlich mit einem Plus von 0,44 Prozent auf 34 786,35 Punkte aus dem Handel und hat damit in der abgelaufenen Woche um ein Prozent zugelegt. Der S&P 500 rückte am Freitag um 0,75 Prozent auf 4352,34 Punkte vor und baute seinen außergewöhnlichen, etwas mehr als 14-prozentigen Halbjahresgewinn weiter aus. Im Wochenverlauf steht für den S&P ein Plus von 1,7 Prozent zu Buche. Der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> stieg am Freitag um 1,15 Prozent auf 14 727,63 Punkte und damit im Wochenverlauf um 2,7 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.