Aktien New York Schluss: Apple und Intel stützen - Nasdaq auf Rekordhoch

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor allem die Kursgewinne in der Technologiebranche haben am Dienstag für stabile Kurse an der Wall Street gesorgt. Zwei Tage vor der Veröffentlichung von Quartalszahlen stiegen Apple-Aktien auf ein weiteres Rekordhoch. Papiere von Intel kletterten auf den höchsten Stand seit 17 Jahren. Die Aufschläge der beiden Schwergewichte hievten auch den Technologie-Index Nasdaq 100 den dritten Börsentag in Folge auf ein Rekordhoch. Der Index stieg um 0,34 Prozent auf 6248,56 Punkte. Im Oktober hat der Index damit 4,5 Prozent gewonnen.

Geringer fielen die Aufschläge bei den anderen Börsenbarometern aus. So rückte der Dow Jones Index nur um 0,12 Prozent auf 23 377,24 Zähler vor. Auf Monatssicht ist das Plus mit 4,34 Prozent allerdings fast so hoch wie bei den Technologie-Werten.

Der marktbreitere S&P 500 Index gewann 0,09 Prozent auf 2575,26 Punkte. Die Monatsbilanz beläuft sich auf ein Plus von 2,22 Prozent.

Unter dem Strich dürfte die Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch für Zurückhaltung unter Investoren gesorgt haben. Etliche Beobachter rechnen zwar nicht mit einer - für Aktien tendenziell negativen - weiteren Zinserhöhung. Am Dienstag untermauerten jedoch starke Konjunkturdaten aus den USA die Einschätzung, dass die Signale grundsätzlich auf weiter steigende Zinsen stehen.