Werbung

Aktien New York Schluss: Anleger verdrängen Zinssorgen und greifen zu

NEW YORK (dpa-AFX) -Anhaltend hohe Zinsen haben die Anleger am Donnerstag an der Wall Street nur zu Beginn in der Defensive gehalten. Letztlich ging es deutlich aufwärts, auch für die besonders zinssensitiven Wachstumswerte.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 schloss 1,05 Prozent höher bei 33 003,57 Punkten. Dank eines Kursfeuerwerks bei Salesforce US79466L3024 hielt sich der US-Leitindex durchgehend im Plus, obwohl die Rendite zehnjähriger Staatspapiere auf das höchste Niveau seit November geklettert war. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hatten bestätigt, dass die straffe Geldpolitik der US-Notenbank bisher keine sichtbaren Auswirkungen auf den boomenden Arbeitsmarkt zeigt.

Der S&P 500 US78378X1072 legte um 0,76 Prozent auf 3981,35 Punkte zu und gewann damit den Kampf um seine 200-Tage-Linie. Der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 US6311011026 stieg um 0,89 Prozent auf 12 044,87 Punkte. Auch er liegt nach dem Dreh ins Plus wieder über der 200-Tage-Linie, die bei technisch orientierten Börsianern als Indikator für den langfristigen Trend stark beachtet wird.