Aktien New York: Rekordjagd vorerst unterbrochen - GE-Aktien im Dow auf Talfahrt

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Rekordlauf bei einigen wichtigen US-Indizes ist am Freitag erst einmal ins Stocken gekommen. Weder der marktbreite S&P 500 noch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 konnten ihre am Vortag erreichten Bestmarken nochmals nach oben schrauben. Der S&P gab zuletzt um 0,13 Prozent auf 2470,33 Punkte nach. Der Nasdaq 100 fiel um 0,18 Prozent auf 5910,28 Punkte. Für ihn deutet sich damit ein Ende der zehn Handelstage andauernden Gewinnserie an.

Schwächer zeigte sich auch der Dow Jones Industrial , der im Gegensatz zu seinen Indexkollegen zuletzt nicht an seinem Rekordstand von 21 681 Punkten hatte rütteln können. Das vielbeachtete Kursbarometer der Wall Street fiel am Freitag um 0,20 Prozent auf 21 567,63 Punkte. Im Wochenvergleich steuert der Leitindex damit auf ein moderates Minus zu.

Börsianern zufolge drückten enttäuschende Geschäftszahlen von einigen US-Unternehmen auf die Stimmung. Dazu zählte vor allem ein Gewinneinbruch bei General Electric im zweiten Quartal. Der Siemens-Rivale rechnet nun damit, dass der Gewinn im Gesamtjahr eher das untere Ende der bisher angepeilten Spanne erreichen wird. Die Papiere des Industriekonzerns rutschten am Dow-Ende deutlich um 3,2 Prozent ab.

Schwäche zeigten im Dow auch die Aktien von Microsoft , die zuletzt um 1,29 Prozent fielen, obwohl der Software-Riese mit seinen Quartalszahlen die Erwartungen übertroffen hatte. Laut Analyst Mark Murphy von JPMorgan blieb der Ausblick auf 2018 bei der Marge aber etwas hinter den Erwartungen zurück.

Die Aktien der Online-Handelsplattform Ebay sackten nach durchwachsenen Resultaten an der Nasdaq um fast 2 Prozent ab. Auch hier machten sich ein Gewinneinbruch wegen einer Steuer-Sonderbelastung und ein enttäuschend aufgenommener Ausblick negativ bemerkbar.

Mit Abstand größter Gewinner und somit eine positive Ausnahme waren im Dow die Visa-Aktien , die um fast 2 Prozent anzogen. Der Kreditkartenkonzern hatte seinen guten Lauf im vergangenen Quartal fortgesetzt. Auch die am Vortag noch schwachen Aktien von American Express verspürten davon Rückenwind: sie stiegen um 0,6 Prozent.