Aktien New York: Rekorde trotz vorsichtiger Anleger

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der bekannteste US-Index Dow Jones Industrial <US2605661048> hat am Dienstag zum Auftakt der Berichtssaison ein weiteres Mal die Marke von 35 000 Punkten getestet. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> übersprang zugleich erstmals in seiner Geschichte die Hürde von 14 900 Punkten und auch der breite Nasdaq Composite <XC0009694271> erreichte ein neues Rekordhoch. Und all das, obwohl die Inflationsrate im Juni weiter anzog und auf den höchsten Stand seit August 2008 stieg.

Im frühen Handel dann gab der Dow wieder nach und verlor 0,17 Prozent auf 34 934,95 Punkte. Der S&P 500 <US78378X1072> kam mit plus 0,01 Prozent auf 4385,16 Zähler kaum vom Fleck, während der Nasdaq 100 um 0,49 Prozent auf 14 950,50 Punkte sein Rekordhoch vom Handelsauftakt weiter ausbaute.

Im Juni zogen die Verbraucherpreise überraschend auf 5,4 Prozent an, nachdem die Teuerung bereits im Mai mit 5 Prozent klar über das Zwei-Prozent-Ziel der US-Notenbank (Fed) gestiegen war. Weil diese den Anstieg jedoch als übergangsweise Entwicklung bewertet, will sie geldpolitisch nicht eingreifen. Unter Ökonomen mehren sich aber die Zweifel, ob die Fed mit ihrer Einschätzung noch richtig liegt. Die Situation der Fed werde jedenfalls mit dieser Entwicklung nicht leichter, wie Analyst Ralf Umlauf von der Helaba sagt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.