Aktien New York: Kaum verändert - Berichtssaison mit Licht und Schatten

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine Flut an Unternehmensberichten prägt am Donnerstag das Bild an der Wall Street. Mit positiven wie negativen Zahlen und Ausblicken konnte die Berichtssaison dem Gesamtmarkt aber keinen eindeutigen Stempel aufdrücken. Der Dow Jones Industrial pendelte sich nach einem schwächeren Start schnell an der Gewinnschwelle ein. Zuletzt lag er denkbar knapp mit 0,05 Prozent im Minus bei 26 136,58 Punkten.

Nach Zwischenberichten erreichten die Papiere von Microsoft, Ebay und Facebook im Frühhandel jeweils Rekordstände, während die Aktionäre von Paypal oder UPS auf der anderen Seite heftige Verluste hinnehmen mussten. Allgemein gingen Anleger zurückhaltend zu Werke, weil zu Wochenschluss mit dem Arbeitsmarktbericht einer der wohl meistbeachteten Konjunkturindikatoren veröffentlicht wird. Bremsend wirkte es sich auch aus, dass die Renditen am US-Anleihemarkt nach einer Pause am Vortag wieder stiegen.

Auch die weiteren Indizes bewegten sich am Ende der ersten halben Handelsstunde kaum vom Fleck. Der breit gefasste S&P 500 stand 0,08 Prozent tiefer bei 2821,43 Punkten. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 lag mit 6943,65 Punkten ähnlich knapp im Minus.