Aktien New York: Kaum schwächer nach jüngsten Rekorden

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Auch nach den neuerlichen Kursrekorden an der Wall Street am Ostermontag haben die Anleger am Dienstag auf größere Gewinnmitnahmen verzichtet. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> notierte in der ersten halben Stunde nach dem Börsenstart nur leicht schwächer mit minus 0,15 Prozent auf 33 478,29 Zähler. Im mittel- und langfristigen Bereich zeige der Trendpfeil beim Dow eindeutig aufwärts, schrieb der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. In den kommenden Tagen sollten Anleger aber etwas Geduld mitbringen.

Eine überraschend starke Zunahme der Beschäftigung in den USA im März hatte sowohl den Dow als auch den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> am Vortag auf Höchststände getrieben. An der technologielastigen Nasdaq-Börse waren erneute Rekorde hingegen ausgeblieben. An diesem Dienstag notierte der S&P 500 bislang mit minus 0,05 Prozent kaum verändert auf 4076,04 Punkten. Der Nasdaq 100 gab um 0,14 Prozent auf 13 579,29 Punkte nach.

"Die Wachstumsimpulse kommen aus der Covid-19-Krise, denn der Anteil der Geimpften steigt", schrieb Analyst Chris Hussey von Goldman Sachs. Er sprach von zuletzt beeindruckenden Konjunktursignalen in den USA. Anzeichen für eine Überhitzung oder Inflationssorgen seien nicht auszumachen.