Aktien New York: Gewinne - Inflationssorgen lassen weiter nach

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Mittwoch moderate Gewinne verbucht. Erst favorisierten Anleger wie schon am Vortag die Technologiewerte, was dem Nasdaq 100 <US6311011026> zu einem erneuten Rekord verhalf. Dann aber ließ der Schwung für den technologiewertelastigen Index nach, zeitweise musste er um die Gewinnschwelle kämpfen. Aus dem Handel ging er aber 0,16 Prozent darüber mit 14 810,53 Punkten.

Die anderen New Yorker Indizes hängten den Tech-Index letztlich ab, der Dow Jones Industrial <US2605661048> schaffte es mit 0,30 Prozent ins Plus auf 34 681,79 Punkte. Für einen erneuten Rekord wie an der Nasdaq reichte es beimLeitindex der Wall Street allerdings nicht. Eine weitere Bestmarke gelang dem marktbreiten S&P 500 <US78378X1072>, der am Ende um 0,34 Prozent auf 4358,13 Zähler stieg.

Zur guten Anlegerstimmung trugen zur Wochenmitte die weiter sinkenden Kapitalmarktzinsen bei: Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen erreichte das niedrigste Niveau seit Februar. Dies signalisiert, dass Anleger die Sorgen vor einem Ende der sehr lockeren Geldpolitik der US-Notenbank wieder verdrängen - auch wegen der Sorge, die sich ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus könne das Wachstum gefährden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.