Aktien New York: Fed-Zinssenkung lässt Dow kräftig schwanken

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine überraschend angekündigte Zinssenkung der US-Notenbank Fed hat am Dienstag dem New Yorker Aktienmarkt eine schwankungsreiche erste Handelsstunde gebracht. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> startete nach seinem fulminanten Wochenstart mit einem Zuwachs von mehr als 5 Prozent etwas schwächer, ehe ihn die Ankündigung der Zinssenkung um bis zu 1,4 Prozent steigen ließ. Nach einem erneuten Rutsch ins Minus notierte das Barometer zuletzt wieder so gut wie unverändert auf 26 725,48 Punkten.

Wegen der Gefahren für die Wirtschaft durch den Ausbruch des neuartigen Coronavirus senkten die Währungshüter den Leitzins um 0,50 Prozentpunkte. Zuvor hatten sich die G7-Finanzminister und -Notenbankchefs in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt, die Auswirkungen auf Finanzmärkte und Wirtschaft durch das Virus würden genau beobachtet. Man sei bereit, auch fiskalische Maßnahmen - also beispielsweise höhere Staatsausgaben - zu ergreifen, soweit dies notwendig sei.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> gewann bisher 0,64 Prozent auf 3110,16 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 0,72 Prozent auf 8941,91 Zähler hoch.