Aktien New York: Dow versucht Stabilisierung über 30 000 Punkten

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Feiertag am Montag ist der US-Aktienmarkt mit einer Erholung in die verkürzte Woche gestartet. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> eroberte im frühen Handel die runde Marke von 30 000 Punkten zurück und stieg zuletzt um 1,7 Prozent auf 30 394 Zähler. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> gewann 2,3 Prozent auf 3758 Punkte. Der technologiewertelastige Nasdaq 100 <US6311011026> legte um 2,6 Prozent auf 11 564 Punkte zu.

Konjunktursorgen aufgrund der hohen Inflation und der dadurch notwendigen schnellen Zinswende hatten den US-Leitindex in der vergangenen Woche um fast 5 Prozent auf den tiefsten Stand seit Ende 2020 gedrückt. In der Woche davor war der Verlust fast ebenso hoch gewesen. Vielen Marktteilnehmern scheint nun aber der jüngste Ausverkauf zu weit gegangen zu sein, wie auch die Anstiege an einigen asiatischen und europäischen Börsen belegen. Gestützt wird die Stimmung von Äußerungen von Präsident Joe Biden, wonach eine Rezession in den USA nicht "unvermeidlich" sei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.