Aktien New York: Dow stabil - S&P 500 und Nasdaq schwächer - Hedgefonds belastet

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Spekulationen über einen Zahlungsausfall beim US-Hedgefonds Archegos Capital haben am Montag auf die Stimmung an den US-Börsen gedrückt. Bankenaktien gaben zum Teil spürbar nach. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> konnte sich dennoch recht stabil halten und gab im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 33 047,24 Punkte nach.

Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,56 Prozent auf 3952,24 Punkte abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> verlor 1,04 Prozent auf 12 844,26 Zähler.

Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge musste Archegos am Freitag wegen Nachschussforderungen Aktien im Wert von mehr als 20 Milliarden US-Dollar (17 Mrd Euro) verkaufen. Das "Wall Street Journal" berichtete gar von Verkäufen im Wert von 30 Milliarden Dollar. Insidern zufolge kommt der Zahlungsausfall zugleich einige Großbanken teuer zu stehen. Nachdem es in Europa bereits deutlich abwärts ging für Bankaktien wie insbesondere Credit Suisse <CH0012138530> und Deutsche Bank <DE0005140008> folgten nun US-Großbanken.