Aktien New York: Dow nimmt Hürde von 22 000 Punkten

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat am Mittwoch erstmals in seiner weit über 100-jährigen Geschichte die 22 000 Punkte geknackt. Das Börsenbarometer der Wall Street überwand die psychologisch wichtige Marke zum Handelsauftakt und profitierte dabei vor allem von einem kräftigen Kurssprung bei der Apple-Aktie. Zuletzt stand er 0,22 Prozent höher bei 22 011,72 Punkten.

Zu den ersten Auslösern der seit November 2016 laufenden Kursrally, die ihn von 18 000 bis zu den 22 000 Punkten führte, zählt die Präsidentschaftswahl. Donald Trump hatte den Slogan "America First" lanciert und versprochen, die Wirtschaft weiter anzukurbeln. Die Anleger gaben ihm Vorschusslorbeeren, über weite Strecken profitierte der Markt von seinen Versprechen - auch wenn Trump in seiner Amtszeit bislang nur wenig davon umsetzen konnte.

Zu den weiteren Kurstreibern zählt in jüngster Zeit die nachhaltig starke US-Wirtschaftsentwicklung, die sich zuletzt bei positiven Quartalsberichten großer US-Konzerne zeigte. Hinzu kam die Aussicht auf eine weiterhin behutsame Geldpolitik der US-Notenbank, im Zuge derer auch der Dollar unter Druck geriet. Dies kann positiv auf exportorientierte Unternehmen wirken, was deren Aktien zusätzlich attraktiv macht.