Aktien New York: Dow knapp im Minus - S&P und Nasdaq schwächer

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen kommen nach den am Vortag früh erreichten Rekorden nicht mehr wieder auf Touren. Am Dienstag war schon der Schwung verloren gegangen und nun ging es am Mittwoch für die wichtigsten New Yorker Aktienbarometer bergab. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> fiel eine Dreiviertelstunde nach dem Auftakt aber nur moderat um 0,07 Prozent auf 31 501,30 Punkte. Seine Bestmarke von knapp über 31 600 Punkten bleibt damit locker in Reichweite.

Ein zentrales Thema blieb am Mittwoch die Entwicklung am Anleihemarkt, der neuerdings als Gradmesser für die Ängste der Anleger vor einer steigenden Inflation gilt. Deutlich stärker als erwartete US-Erzeugerpreise trugen am Dienstag weiter dazu bei. Steigen die Renditen mit den Preiserwartungen, werden Anleihen im Vergleich zu Aktien attraktiver. Laut dem Marktbeobachter Craig Erlam vom Broker Oanda bleiben Anleger deshalb wachsam. "Wenn die Renditen beginnen zu rasch zu steigen, dürfte sich die Stimmung am Aktienmarkt rasch drehen", so sein Gedanke.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> fiel stärker um 0,41 Prozent auf 3916,55 Zähler. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> ging es sogar um 0,96 Prozent auf 13 641,41 Punkte bergab.