Aktien New York: Dow bleibt bei 36 000 Punkten - Nasdaq und S&P mit Rekorden

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street ist der Rekordlauf vieler Indizes am Dienstag mit moderatem Tempo weiter gegangen. Starke Quartalsberichte wurden als positives Argument aufgeführt, während das warten auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed die Risikobereitschaft nicht zu groß werden ließ.

Neue Bestmarken schrieben der technologielastige Nasdaq-100-Index, der um 0,40 Prozent auf 15 968,39 Punkte stieg, sowie der breit aufgestellte S&P 500, der um 0,24 Prozent auf 4624,55 Zähler zulegte. Der Dow Jones Industrial war allerdings die Ausnahme, mit einem nur hauchdünnen Plus von 0,01 Prozent auf 35 916,40 Punkte gelang ihm zunächst keine weitere Bestmarke. Am Vortag hatte er die Marke von 36 000 Punkten erstmals übersprungen.

"Es ist mittlerweile Konsens, dass die Fed ihren Einstieg in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik verkünden wird", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Die Börsen erwarteten zur Wochenmitte einen konkreten Fahrplan für die Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe, die noch in diesem Jahr beginnen dürfte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.