Aktien New York: Daten treiben Tech-Indizes und S&P 500 auf Rekordhochs

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Positiv aufgenommene US-Konjunkturdaten haben am Donnerstag die Rekordjagd an der Wall Street angefeuert. Sowohl die wichtigsten Technologiewerte-Indizes als auch der den breiten Markt abbildende S&P 500 <US78378X1072> legten zu und erreichten historische Höchststände. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> verzeichnete ebenfalls Gewinne, ist aber noch etwas von seiner Anfang Mai erreichten Bestmarke entfernt.

Der Dow stieg zuletzt um 0,76 Prozent auf 34 130,58 Punkte. Für den S&P 500 ging es um 0,56 Prozent auf 4265,76 Punkte nach oben. Sein Rekordhoch liegt nun bei knapp 4269 Punkten.

Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> zog um 0,86 Prozent auf 14 397,50 Punkte an. Der umfassendere Nasdaq Composite <XC0009694271> stieg um 0,81 Prozent.

Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sanken zwar weniger stark als von Ökonomen prognostiziert und die Auftragseingänge für langlebige Güter legten im Mai weniger stark zu als erwartet. Gleichwohl zeigten die Daten, dass sich die wirtschaftliche Erholung in den USA fortsetze, schrieben die Fachleute der Landesbank Helaba. Im Hinblick auf die Politik der US-Notenbank würden durch die aktuellen Konjunkturnachrichten Spekulationen auf eine Zinswende nicht forciert. Zuletzt hatte der deutliche Anstieg der Inflation in den USA Befürchtungen geweckt, die Zinsen könnten schneller als erwartet steigen und so Aktien im Vergleich zu Anleihen in einem schlechteren Licht erscheinen lassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.