Aktien New York Ausblick: Zurückhaltung vor dem Wochenende

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street könnte am Freitag ihre jüngste Erholung schon wieder beenden. Gut eine Stunde vor der Eröffnung taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,18 Prozent tiefer auf 23 415 Punkte. Auf Wochensicht würde der New Yorker Leitindex damit praktisch auf der Stelle treten.

Politische Geschehnisse werden derzeit genau verfolgt und könnten belasten. So hatte am Vortag das US-Repräsentantenhaus ein Gesetz für eine Steuerreform verabschiedet. Damit nahm das von Präsident Donald Trump vorangetriebene Reformvorhaben eine wichtige Hürde, ist aber noch nicht durch. Die schwierigste Hürde steht dem Vorhaben im Senat bevor. Dort haben Trumps Republikaner nur eine hauchdünne Mehrheit. Zudem sorgt weiter die Affäre um eine mögliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf für Schlagzeilen.

Von der Konjunktur kamen vor dem Börsenstart positive Signale vom Häusermarkt: So hatten in den USA im Oktober die Baubeginne und -genehmigungen stark zugelegt. Die Werte seien überraschend positiv ausgefallen, von einem Boom des Bausektors könne aber noch nicht die Rede sein, hieß es von der Helaba.

Spekulationen über den Verkauf von Unternehmensteilen trieben den Aktienkurs von 21st Century Fox vorbörslich um rund 7 Prozent hoch. Comcast , Walt Disney und Verizon werden Interessen nachgesagt.

Ein vorbörsliches Kursfeuerwerk von mehr als 20 Prozent brannten die Papiere des Sportschuh-Händler Foot Locker ab. Grund: Besser als erwartet ausgefallene Zahlen für das dritte Jahresviertel und Optimismus für das Schlussquartal.

Für die Anteile des Elektroautobauers Tesla ging es vor dem Börsenstart um knapp 4 Prozent hoch. Das Unternehmen steht mit der Vorstellung eines Elektro-Lastwagens und schnellen Sportwagens im Blick.