Aktien New York Ausblick: Nach Thanksgiving jüngste Rekorde verdauen

NEW YORK (dpa-AFX) - Am Feiertag Thanksgiving dürften Anleger am Freitag erst einmal die Kursrekorde vom Mittwoch sacken lassen. Am Vortag blieben die Börsen in den USA geschlossen und an diesem Freitag wird nur vier Stunden lang gehandelt. Auch der Handel am Anleihemarkt schließt früher als gewöhnlich.

Der Broker IG Markets taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> rund eine Stunde vor der Startglocke um 0,22 Prozent niedriger auf 28 103 Punkte. Am Mittwoch waren der Dow, der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> und der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> allesamt auf neue Höchstkurse gestiegen. Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dow ein Plus von 0,8 Prozent ab. Für den Monat November steht ein Gewinn von immerhin knapp vier Prozent zu Buche.

Viele Marktakteure dürften wie so oft nach dem Thanksgiving das Wochenende verlängern, dem Börsengeschehen also fern bleiben und stattdessen für Weihnachten shoppen. Schließlich verspricht der sogenannte Black Friday reichlich Schnäppchen. Die Handelsumsätze an den Börse dürften dagegen dünn sein, was größeren Kursausschlägen oft Vorschub leistet.

Für den US-Einzelhandel - online wie stationär - sind der Black Friday und der Cyber Monday zu Beginn der kommenden Woche die wichtigsten Tage des Jahres. "Die größten Umsätze werden am heutigen Black Friday nicht an den Börsen gemacht, sondern in den Einkaufszentren", sagte Analyst Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Vorbörslich präsentierte sich die Papiere großer Online-Händler wie Amazon <US0231351067> und Ebay <US2786421030> kaum bewegt. Dagegen zeigten sich die Aktien großer Filialhändler wie Target, Macy's und Lowe's freundlich mit Gewinnen von 0,5 bis 1,5 Prozent.