Aktien New York Ausblick: Rekordjagd geht weiter - Coinbase geht an die Börse

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street deutet sich am Mittwoch eine Fortsetzung der Rekordjagd mit gedrosseltem Tempo an. So indizierte der Broker IG den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> gut eine dreiviertel Stunde vor dem Start 0,27 Prozent höher bei 14 024 Punkten. Am Dienstag hatte das Börsenbarometer bereits mehr als ein Prozent gewonnen.

Die Kurse der Tech-Branche profitierten zuletzt besonders von sinkenden Renditen am US-Anleihemarkt, nachdem die Sorgen vor einer stark anziehenden Inflation jüngst in den Hintergrund gerückt waren. Niedrige Zinsen erleichtern den stark wachstumsorientierten Unternehmen des Sektors die Refinanzierung.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> wird nur minimal höher erwartet. Der US-Leitindex ist im Vergleich zum marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> weniger technologielastig.

Derweil nimmt in den USA die Berichtssaison der Unternehmen Fahrt auf. Zur Wochenmitte präsentierten gleich drei große Bankhäuser ihre Geschäftszahlen.

Für Freude sorgte dabei vor allem Goldman Sachs <US38141G1040>. Ein Boom im Wertpapierhandel und im Kapitalmarktgeschäft brachte der Investmentbank Anfang 2021 den höchsten Quartalsgewinn ihrer Geschichte ein. Im vorbörslichen US-Handel stiegen die Aktien um knapp zwei Prozent.

Der Kreditriese Wells Fargo <US9497461015> vervielfachte seinen Gewinn zu Jahresbeginn trotz anhaltender Belastungen durch niedrige Zinsen. Für die Papiere ging es vorbörslich moderat nach oben.

Die Anteilsscheine von JPMorgan Chase <US46625H1005> aber gaben vorbörslich um fast ein Prozent nach. Eine gesunkene Angst vor Kreditausfällen bescherte der größten US-Bank zwar im ersten Quartal einen überraschend hohen Gewinnsprung. Unternehmenschef James Dimon aber sagte, die Kreditnachfrage bleibe "herausfordernd". Hintergrund sind die gestiegenen Kapitalmarktzinsen, die bereits das Hypothekengeschäft beeinträchtigen können.

Ansonsten dürfte sich die Aufmerksamkeit auf den Börsengang von Coinbase <US19260Q1076> richten. Die Aktien der größten US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin werden an diesem Mittwoch erstmals an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq gehandelt.

Der Zeitpunkt für den Börsengang könnte angesichts der aktuellen Bitcoin-Rekordjagd kaum günstiger sein. Die Finanzmärkte fiebern seit Wochen auf das Debüt hin. Für die boomende, aber lange als abenteuerliche Randerscheinung der Finanzwelt abgetane Nische der Cyberdevisen ist es ein Meilenstein auf dem Weg in den Wall-Street-Mainstream.