Aktien New York Ausblick: Leichte Zurückhaltung an der Wall Street

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dieser Woche scheinen die Börsianer an den US-Aktienmärkten erst einmal Luft zu holen. Die Steuerreform ist in trockenen Tüchern, die Regierung vorerst weiter zahlungsfähig und dann steht ja auch noch Weihnachten vor der Tür. Entsprechend ruhig bis verhalten dürfte der Dow Jones Industrial in den Tag starten - der Broker IG taxierte den Leitindex kurz vor Handelsbeginn auf 24 771 Punkte und schrieb ihm damit ein leichtes Minus von 0,05 Prozent gegenüber dem letzten Schlusskurs zu.

Nach der finalen Zustimmung können sich US-Unternehmen künftig auf eine massive Senkung der Ertragsteuer von bisher 35 auf 21 Prozent freuen. Zudem hatte der Kongress in Washington in der Nacht zum Freitag ein Gesetz verabschiedet, das die US-Regierung bis zum 19. Januar 2018 finanziell über Wasser hält, womit ein Stillstand vorerst abgewendet ist.

Aus dem Konjunkturlager kommen zum Wochenausklang nochmal ein paar Anhaltspunkte zur aktuellen wirtschaftlichen Lage, wie der Auftragseingang für langlebige Güter, der hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Auch die privaten Einkommen sind im November nicht so stark angestiegen wie erhofft. Die Ausgaben legten dafür aber etwas stärker zu. Gleichzeitig wird sich am Nachmittag noch zeigen, wie viele Neubauhäuser im November verkauft wurden - Experten erwarten hier einen Rückgang im Vergleich zum Vormonat.

Bei den Einzelwerten sorgte der Sportartikelhersteller Nike mit seinen Ergebnissen aus dem vergangenen Geschäftsquartal offenbar für Ernüchterung unter den Anlegern. Die Papiere knickten im vorbörslichen Handel um 3,74 Prozent ein.

Nike tut sich weiter schwer auf dem US-Heimatmarkt und hat im vergangenen Geschäftsquartal erneut deutlich weniger verdient. Im internationalen Bereich habe der Adidas -Konkurrent die Erwartungen der Goldman-Sachs-Analysten allerdings übertroffen, weswegen die Investmentbank das Kursziel der Aktie leicht anhob. Dem Schritt folgten auch die Analysehäuser Jefferies, Macquarie und die Barclays-Bank. JPMorgan senkte hingegen das Kursziel.

Am US-Anleihemarkt findet der Handel an diesem Freitag nur bis 20:00 Uhr statt.