Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer zum Wochenstart erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der von starken Schwankungen geprägten Vorwoche mit letztlich versöhnlichem Ausklang wird der New Yorker Aktienmarkt am Montag wieder etwas tiefer erwartet. Investoren berücksichtigten die Risiken für die Wirtschaft, etwa durch Inflation und einem wieder zu verzeichnenden Anstieg von Covid-19-Fällen in einigen Teilen der Welt.

Den Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> taxierte der Broker IG eine Dreiviertelstunde vor dem Start mit minus 0,35 Prozent auf 34 263 Punkte. Vor einer Woche noch war der Wall-Street-Index erstmals über die Marke von 35 000 Punkte geklettert, ehe sich die Kurse auf Achterbahnfahrt begaben.

Auch an der Technologiebörse Nasdaq dürfte die jüngst kräftige Erholung schon wieder der Vergangenheit angehören, deutet sich doch laut IG für den Nasdaq 100 <US6311011026> am Montag ein Minus von einem halben Prozent an.

In den New Yorker Industrieunternehmen hat sich im Mai die Stimmung nicht ganz so stark verschlechtert wie von Analysten im Schnitt erwartet.

In der US-Medienbranche entsteht ein neues Schwergewicht mit dem Hollywood-Studio Warner Bros sowie TV-Sendern wie HBO, CNN und Eurosport. Der Telekommunikations-Riese AT&T <US00206R1023> spaltet dafür seine Sparte WarnerMedia ab und legt sie mit dem TV-Konzern Discovery <US25470F1049> zusammen. AT&T gewannen vorbörslich zwei Prozent, Discovery schnellten um neun Prozent hoch.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.