Aktien New York Ausblick: Dow vor Attacke auf die 25 000 Punkte

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen dürften ihre Rekordjagd am Donnerstag fortsetzen. Kurz vor Handelsstart zeichnet sich erstmals in der Geschichte des Dow Jones Industrial ein Test der 25 000-Punkte-Marke ab. Eine knappe Stunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Leitindex 0,31 Prozent höher bei 25 002 Punkten und damit knapp über der nächsten Tausenderschwelle. Von diesen hatte er im vergangenen Jahr stolze fünf Stück geknackt.

Der Dow und seine New Yorker Indexkollegen dürfte damit dem Lauf an den internationalen Börsenplätzen folgen. In Japan war der Nikkei am Donnerstag nach den Neujahrsfeiertagen mit einem regelrechten Kursfeuerwerk in das neue Börsenjahr gestartet, und auch in Europa konnten die Märkte ihre Kursgewinne bis zuletzt stetig auf ein deutliches Niveau ausbauen. Rückenwind gibt den Weltbörsen die allgemeine Konjunkturzuversicht - untermauert durch diverse Konjunkturindikatoren aus aller Welt.

Untermauert wurde dies am Donnerstag von den Jobdaten des privaten Dienstleisters ADP, die Positives für den am Freitag erwarteten offiziellen Arbeitsmarktbericht erwarten lassen. Die Beschäftigtenzahl war demnach um 250 000 und damit stärker als erwartet gestiegen. Die Kennziffer knüpfte damit an eine Serie überzeugender Stimmungsdaten aus den USA, China und Europa an.

Auf Unternehmensseite drohen die Aktien von Intel nach den enthüllten Sicherheitslücken auf Talfahrt zu bleiben. Vorbörslich ging es für die Titel nochmals um 2,7 Prozent bergab. Nach ersten Berichten über Schwachstellen bei den Chips war die Aktie bereits am Mittwoch um mehr als 3 Prozent gefallen. Das Unternehmen kündigte nun an, dass bereits mit zahlreichen Partnern daran gearbeitet werde, um die Lücke mit Software-Aktualisierungen zu stopfen. Titel des Konkurrenten AMD dagegen rückten vorbörslich nochmals um 4 Prozent vor.

Einen Blick wert sein dürfte außerdem die Macy's-Aktie nach einem Zwischenbericht zum Weihnachtsgeschäft. Vorbörslich ging es für die Aktie zuletzt leicht um 0,75 Prozent bergauf. Die Kaufhauskette hatte ein besseres Weihnachtgeschäft vermeldet und den Gewinnausblick erhöht. Die Stimmung in der Branche gilt derweil als angeschlagen, nachdem das britische Unternehmen Debenhams seine Anleger am Donnerstag mit einer Gewinnwarnung wegen des schwach verlaufenen Weihnachtsgeschäfts verschreckt hatte.