Aktien New York Ausblick: Dow nach jüngsten Gewinne etwas schwächer erwartet

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach zuletzt schwachen Vorgaben aus Europa wird der Dow Jones Industrial <US2605661048> zum Wochenstart ebenfalls schwächer erwartet. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex kurz vor Handelsstart 0,77 Prozent niedriger auf 24 145 Punkte. Zum Ende der vergangenen Woche hatte der Index trotz düsterer Jobdaten noch zugelegt und über die gesamte Woche ein Plus verbucht.

Eine Entspannung der Corona-Krise in vielen Volkswirtschaften Europas konnte die Kurse nicht weiter antreiben. "Trotz der guten Nachrichten ist es zu früh um Entwarnung zu geben", erklärte UBS-Investmentchef Mark Haefele. Anleger würden zudem das Risiko einer zweiten Infektionswelle abwägen.

In den USA ist die Arbeitslosigkeit inmitten der Corona-Krise laut Daten vom Freitag extrem angestiegen. Insgesamt gingen im April außerhalb der Landwirtschaft 20,5 Millionen Stellen verloren. Dies ist der stärkste Rückgang seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1939.

Unter den Einzelwerten dürften am Montag die Aktien von Under Armour <US9043111072> und Marriott <US5719032022> Beachtung finden, beide Unternehmen haben vorbörslich Zahlen veröffentlicht. Bei Mylan <US6285301072> werden diese im Lauf des Tages erwartet.

Wie der US-Sportartikelhersteller Under Armour mitteilte, ist der Umsatz im ersten Quartal vor allem wegen der Corona-Krise um 23 Prozent eingebrochen. Vorbörslich gab die Aktie um fast sechs Prozent nach.

Auch die Aktie der Hotelkette Marriott verlor im vorbörslichen Handel knapp drei Prozent. Das Unternehmen hatte die Erwartungen an den bereinigten Gewinn je Aktie deutlich verfehlt. Der Umsatz war hingegen besser ausgefallen als gedacht.

Der angeschlagene US-Kosmetikkonzern Coty <US2220702037> hat die Mehrheit am Darmstädter Wella-Konzern an den Finanzinvestor KKR verkauft. Die Aktie war vorbörslicht stark gefragt.