Aktien New York Ausblick: Börsen vor freundlichem September-Auftakt

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Im Schlepptau der Kursgewinne in Asien und Europa wird am Mittwoch auch an den New Yorker Börsen mit einem robusten Start in den September gerechnet. Damit werden schon gleich zum Auftakt des neuen Börsenmonats wieder neue Rekorde sowohl für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> als auch den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> realistisch. Am Dienstag hatten beide bei ihrer Rekordrally eine kurze Pause eingelegt.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> dürfte seiner bisherigen Bestmarke, die schon mehr als zwei Wochen alt ist, am Mittwoch immerhin wieder etwas näher kommen: Der Broker IG taxierte das Kursbarometer der Wall Street eine Stunde vor dem Auftakt 0,2 Prozent höher auf 35 439 Punkte. Zu den Mitte August erreichten 35 631 Punkten würden ihm damit aber immer noch fast 200 Punkte fehlen.

In Europa und Asien waren Aktien am Mittwoch allgemein gefragt. Börsianern zufolge blicken die Marktteilnehmer allgemein wieder zuversichtlicher voraus, was die Perspektive für eine globale Erholung von der Corona-Krise betrifft - auch in Hoffnung auf noch andauernde konjunkturelle Unterstützung durch die Notenbanken. Laut Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades greifen Anleger derzeit nochmals zu, bevor die Notenbanken dann im neuen Jahr die ersten Zügel anziehen.

Als starker Wegweiser für die US-Geldpolitik gilt die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt. Hier gab es am Mittwoch vor den am Freitag anstehenden Jobdaten aus den USA einen Rückschlag: Der Dienstleister ADP meldete für den Privatsektor einen Beschäftigungszuwachs für August weit unter den Markterwartungen. Später wird noch der vielbeachtete ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie veröffentlicht.

Auf Unternehmensseite waren richtig spannende Meldungen vorbörslich rar. Freundlich zeigten sich vorbörslich die 0,3 Prozent höheren Papiere von Comcast <US20030N1019>. Der Medienkonzern und Disney-Konkurrent eröffnete am Mittwoch in China den weltgrößten Vergnügungspark unter dem Dach der Filmtochter Universal Studios. Mehr als zehn Millionen Gäste und ein Umsatz von zehn Milliarden Yuan, umgerechnet 1,3 Milliarden Euro, werden pro Jahr erwartet, wie Staatsmedien berichteten.

Mit etwa einem Prozent ging es bei Zoom <US98980L1017> Communications aufwärts. Der von der Corona-Pandemie gestützte Anbieter von Videokonferenzen hat neuerdings offenbar das Interesse von Starinvestorin Cathie Wood auf sich gezogen. Nach enttäuschenden Quartalszahlen und einem Ausverkauf bei den Papieren habe diese zuletzt über ihr Investmentunternehmen ARK Invest zugegriffen, hieß es.

Einen Blick wert sein könnten auch die Aktien von Intuit wegen einer offensichtlich geplanten Übernahme. Vorbörslich bewegten sie sich mit 0,4 Prozent im Plus. Der US-Softwarekonzern lotet Kreisen zufolge eine Übernahme des Email-Vermarktungsspezialisten Mailchimp aus. Intuit biete mehr als zehn Milliarden US-Dollar, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Kreise.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.