Aktien New York: Anleger machen vorerst weiter Kasse

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street bleiben die Blicke am Mittwoch nach unten gerichtet. Der Dow Jones Industrial fiel in den ersten Handelsminuten um 0,62 Prozent auf 23 263,70 Punkte. Nach den jüngsten Kursverlusten konnten auch Konjunkturdaten die Anleger nicht wieder in bessere Laune versetzen: die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York hatte sich im November stärker eingetrübt als erwartet.

Börsianer sprachen weiterhin davon, dass Anleger ihre Gewinne mitnähmen. "Noch kann nicht von einem negativen Stimmungswandel gesprochen werden, sondern eher von einer Abkühlung der Stimmung nach der jüngsten Rekordrally", sagte ein Händler. Der US-Leitindex hatte vor rund einer Woche eine Bestmarke bei 23 602 Punkten erreicht. Auch wenn es für ihn seitdem etwas bergab geht, summiert sich sein Plus im bisherigen Jahresverlauf immer noch auf fast 18 Prozent.

Auch für die wichtigsten Indexkollegen des Dow ging es am Mittwoch weiter nach unten. Der S&P 500 fiel um 0,75 Prozent auf 2559,50 Zähler und der Nasdaq 100 gab um 0,90 Prozent auf 6236,99 Punkte nach.