Aktien Frankfurt Schluss: Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Nachdem die Anleger an den beiden Handelstagen zuvor noch Kasse gemacht hatten, sorgten nun die wieder gestiegenen Ölpreise für ein wenig Beruhigung. Der deutsche Leitindex schloss letztlich 0,15 Prozent höher bei 12 794,00 Punkten. Das Börsenbarometer bleibt damit in Reichweite seines kürzlich erreichten Rekordhochs.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,27 Prozent auf 25 282,94 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax wiederum ging es um 0,42 Prozent auf 2285,24 Zähler nach oben.

Die Anleger hatten zuletzt nach Erreichen der Dax-Bestmarke von 12 951 Punkten am Dienstagmorgen Gewinne mitgenommen. Der Anlass dafür waren Befürchtungen, wonach die schwachen Ölpreise auf eine sinkende Nachfrage nach dem Schmierstoff der Weltwirtschaft hindeuten und damit womöglich einen Abschwung der Wirtschaft in Aussicht stellen könnten, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.