Aktien Frankfurt Schluss: Sinkender Inflationsdruck treibt Dax weiter hoch

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Hoffnung auf moderatere Zinserhöhungen in den USA hat den Dax DE0008469008 am Freitag weiter nach oben getrieben. Zudem kam gut an, dass die chinesische Führung ihre strikten Corona-Bestimmungen etwas lockerte. So wurde die Zeit, die Einreisende in Quarantäne verbringen müssen, etwas verringert. Zum Wochenschluss stand für den Leitindex ein Plus von 0,56 Prozent auf 14 224,86 Punkte zu Buche. Auf Wochensicht verbuchte der Dax einen Gewinn von 5,7 Prozent. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Titel legte am Freitag mit 2,79 Prozent auf 25 975,00 Zähler noch deutlich stärker zu als der Dax.

Richtig in Fahrt gekommen waren die Aktienkurse am Donnerstagnachmittag, als die Verbraucherpreise in den USA im Oktober einen überraschend deutlich abgeschwächten Inflationsdruck anzeigten. Von einem "Paukenschlag durch die US-Inflation" sprach die Landesbank Baden-Württemberg. Der geringere Anstieg der Teuerung dürfte in der US-Notenbank für ein "gewisses Aufatmen" sorgen. Dieser Rückenwind für Aktien hielt auch am Freitag noch an.