Aktien Frankfurt Schluss: Schnäppchenjagd sorgt für positiven Wochenausklang

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit kräftigen Kursgewinnen hat der Dax <DE0008469008> am Freitag eine schwache Börsenwoche beendet. Marktbeobachter sprachen von Käufen durch Schnäppchenjäger, Rückenwind gab es auch von einer ebenfalls positiven Wall Street im Zuge robuster US-Konjunkturdaten. "Auf den Ausverkauf folgt auch diesmal der Erholungsversuch", kommentierte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners die Marktentwicklung.

Der deutsche Leitindex baute im späten Handel seinen Vorsprung weiter aus und ging mit einem Aufschlag von 2,76 Prozent auf 12 864,72 Punkte in das Wochenende - womit er den Wochenverlust auf etwas mehr als ein Prozent eindämmte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenunternehmen legte um 2,21 Prozent auf 25 557,64 Punkte zu.

Laut Altmann sind es "zum einen die klassischen Schnäppchenjäger, die auf dem aktuellen Kursniveau günstige Einstiegschancen wittern". Dazu kämen "Erleichterungskäufe, weil Mario Draghi nach der Ablehnung seines Rücktrittsgesuchs auch heute Morgen noch italienischer Premierminister ist".

Jochen Stanzl von CMC Markets sah die besser als erwartet ausgefallenen Einzelhandelsdaten in den USA als einen wichtigen Grund, der ein weiteres Abrutschen des Dax verhindert habe: Die guten Daten verringerten zwar nicht die Wahrscheinlichkeit, dass die US-Notenbank Fed in zwei Wochen die Leitzinsen um einen Prozentpunkt anhebe. "Aber sie lindern in jedem Fall die Rezessionssorgen, die derzeit bei den Investoren überwiegen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.