Aktien Frankfurt Schluss: Eurokursanstieg bremst Dax erneut aus

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der nach neuen starken Wirtschaftsdaten gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum Handelsschluss letztlich zurückeroberte, und beendete den Tag mit einem moderaten Minus von 0,05 Prozent auf 13 008,55 Punkte. Der MDax stieg hingegen um 0,26 Prozent auf 26 683,93 Zähler. Der TecDax rückte um 0,33 Prozent auf 2573,39 Punkte vor.

"Das Euroland steht derzeit unter Volldampf", kommentierte die Dekabank die am späteren Vormittag veröffentlichten, überraschend starken Daten zur Gesamtwirtschaft und zur Stimmung der Unternehmen aus der Euroregion im November. Wie das Institut IHS Markit mitgeteilt hatte, erreichte der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone den höchsten Stand seit rund sechseinhalb Jahren. Die Stimmung in der Industrie war sogar auf den höchsten Wert seit mehr als 17 Jahren gestiegen.

Dies kam zwar gut an, stützte aber auch die Gemeinschaftswährung, was im Umkehrschluss die Aussichten der deutschen Exportwirtschaft trüben kann. Der Eurokurs kletterte am Abend auf 1,1849 US-Dollar.