Aktien Frankfurt Schluss: Erholung setzt sich dank guter Quartalsberichte fort

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat am Donnerstag an seine Mitte Juli begonnene Erholung angeknüpft. Der deutsche Leitindex war zwischenzeitlich um rund 1,5 Prozent in die Höhe geschnellt, bevor er etwas unter der verhaltenen Stimmung an der Wall Street litt und am Ende nur noch um 0,55 Prozent auf 13 662,68 Punkte zulegte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen hatte im Verlauf erstmals seit fast zwei Monaten wieder die Marke von 28 000 Punkten überwunden und schloss 1,28 Prozent im Plus bei 28 162,23 Punkten.

"Die guten Quartalsberichte aus den Unternehmen schieben die Angst vor einem konjunkturellen Abschwung beiseite", schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. "Inmitten aller geopolitischen Unsicherheit und weiterhin vieler offener Fragen zur zukünftigen europäischen, aber auch vor allem deutschen Energieversorgung wagen sich mehr und mehr Anleger aus der Deckung, geben ihre Zurückhaltung auf und gehen wieder in den Aktienmarkt." Die steigenden Kurse zwingen dem Experten zufolge wiederum andere, auf den fahrenden Zug aufzuspringen, um nach einem äußerst schwachen ersten Halbjahr eine eventuell nachhaltige Erholung in der zweiten Jahreshälfte nicht zu verpassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.