Aktien Frankfurt Schluss: Deutliche Verluste zum Höhepunkt der Berichtssaison

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Zum Höhepunkt der Quartalsberichtssaison haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt mächtig Kasse gemacht. Einige schwache Unternehmenszahlen und -ausblicke, der wieder anziehende Eurokurs sowie die nachgebende Wall Street setzten die wichtigsten Indizes am Donnerstag erheblich unter Druck.

Der Dax fiel im späten Handel unter die Marke von 13 200 Punkten auf den tiefsten Stand im laufenden Monat und verlor letztlich 1,49 Prozent auf 13 182,56 Punkte. Börsianer führten Gewinnmitnahmen ins Feld, nachdem der Leitindex seit Ende August um mehr als 12 Prozent zugelegt hatte und vor zwei Tagen auf ein Rekordhoch von 13 525 Punkten gestiegen war.

Der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert sind, schloss am Donnerstag 1,27 Prozent tiefer bei 26 590,53 Punkten. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um satte 2,49 Prozent auf 2458,71 Zähler nach unten.