Aktien Frankfurt Schluss: Dax tankt Kraft - Rekordhoch bleibt in Reichweite

FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor dem Start der US-Berichtssaison haben sich die Dax-Anleger <DE0008469008> am Montag zurückgehalten. Der deutsche Leitindex verlor 0,24 Prozent auf 13 451,52 Punkte, bleibt damit aber in Reichweite seines Rekordhochs von Anfang 2018 bei 13 596 Zählern. Gleiches gilt für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsentitel, der zum Wochenauftakt um 0,23 Prozent nachgab auf 28 405,66 Punkte.

Der Dax zögere ein weiteres Rekordhoch hinaus, aus dieser Konsolidierung könne der Index Kraft schöpfen für einen Ausbruch nach oben, kommentierte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Zudem beginnt nun die Berichtssaison in den USA. Da ist es laut dem Marktexperten Andreas Lipkow von der Comdirect Bank nachvollziehbar, dass viele Investoren zunächst die Füße stillhalten.

Am Dienstag legen mit JPMorgan <US46625H1005>, Wells Fargo <US9497461015> und der Citigroup <US1729674242> gleich drei US-Großbanken Quartalszahlen vor. Erst wenn die Ausgangslage klarer sei, sollten dann auch wieder interessierte Käufer in den Markt kommen, ergänzte Lipkow.