Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Plus - Anleger erwarten Stillhalten der Fed

FRANKFURT (dpa-AFX) -In Erwartung weiter unveränderter Leitzinsen in den USA hat der Dax DE0008469008 am Mittwoch Gewinne verbucht. "Seit langem herrschte nicht mehr ein solcher Konsens über eine Entscheidung der US-Notenbank wie heute Abend", sagte Marktanalyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. "Praktisch niemand erwartet, dass die Fed an der Zinsschraube drehen wird." Am größten sei daher die Spannung darüber, wie sich Fed-Präsident Jerome Powell zu einer möglichen Zinserhöhung im Dezember äußern werde. Aber auch hier rechneten am Markt bislang nur sehr wenige mit einem erneuten Zinsschritt.

Der deutsche Leitindex beendete den Tag mit einem Plus von 0,76 Prozent auf 14 923,27 Zähler und befindet sich somit wieder auf Kurs in Richtung der 15 000-Punkte-Marke. Den Oktober hatte der Dax mit einem Minus von fast vier Prozent beendet. Es war der dritte Verlustmonat in Folge gewesen, mit dem bisher größten Monatsminus in diesem Jahr. Die geopolitischen Sorgen, zusammen mit hohen Renditen am Anleihemarkt, gelten als die Hauptgründe für die Verluste am Aktienmarkt.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Unternehmen legte am Mittwoch um 0,08 Prozent auf 24 059,04 Punkte zu. Europaweit und in den USA zeigten sich die Börsen ebenfalls im Plus.