Aktien Frankfurt Schluss: Dax im impulsarmen Handel über 14500 Punkte stabil

FRANKFURT (dpa-AFX) -In einer überwiegend trägen und handelsarmen Sitzung am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax DE0008469008 am Freitag kaum vom Fleck bewegt. Weil in den USA einen Tag nach dem Thanksgiving-Fest verkürzt gehandelt wird, fehlten Impulse. Die meisten Anleger jenseits des Atlantiks gönnten sich ein verlängertes Wochenende.

Der deutsche Leitindex konnte im Handelsverlauf zwar sein Hoch seit Juni kurzzeitig weiter ausbauen, ging aber letztlich mit plus 0,01 Prozent auf 14 541,38 Punkte aus dem Geschäft. Im Wochenverlauf ergibt sich damit ein Plus von 0,8 Prozent. Zudem hat der Dax damit nun die achte Woche in Folge zugelegt, womit sich sein Erholungsgewinn seither auf insgesamt auf 20 Prozent summiert. Sein Verlust seit Jahresbeginn ist damit auf 8,5 Prozent zusammengeschmolzen.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte verlor am Freitag indes 0,32 Prozent auf 25 971,45 Zähler. In Europa schlossen die wichtigsten Börsen ebenfalls recht nah an ihren Schlussständen vom Vortag. In den USA legte der Dow Jones Industrial zum Börsenschluss in Europa moderat zu, während die technologielastigen Nasdaq-Indizes moderat nachgaben.

Grund für den aktuellen Optimismus waren laut Marktanalyst Christian Henke vom Broker IG nicht zuletzt auch die jüngsten Lichtblicke aus der deutschen Wirtschaft: So fiel das am Donnerstag veröffentlichte Ifo-Geschäftsklima besser als erwartet aus. An diesem Freitag dann zeigte das Gfk-Verbrauchervertrauen ebenfalls eine leicht verbesserte Konsumstimmung, wenn auch auf einem sehr schwachen Niveau. Die deutsche Wirtschaft wuchs im Sommer außerdem überraschend deutlich.