Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht stabil aus dem Handel

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Donnerstag auf einem soliden Kurs geblieben. Mehr aber auch nicht, wie der Tagesverlauf zeigt. Lange Zeit im Plus liegend, verloren die Anleger erst spät ihren Mut, als auch die US-Börsen ihre Gewinne reduzierten. Zum Schluss verteidigte er ein knappes Plus von 0,06 Prozent auf 12 346,17 Punkte. Der Puffer zur psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten, der er vor einer Woche gefährlich nahe gekommen war, ist somit nicht bedeutend größer geworden.

Der deutsche Markt hängt weiterhin am Tropf der Wall Street, wo sich die Anleger am Donnerstag nach zuletzt vier freundlichen Tagen nur noch zögerlich auf das Parkett wagten. Experten warnen ohnehin davor, dass der Markt trotz der jüngsten Gegenbewegung noch nicht aus dem Schneider ist. "Langfristig ist die Korrektur noch nicht ausgestanden", warnt etwa Chartexperte Franz-Georg Wenner von Index-Radar.

Die Indizes in der zweiten Reihe schlugen sich etwas besser: Gestützt auf die deutlich abhebenden Airbus-Aktien gewann der MDax am Donnerstag 1,65 Prozent auf 25 844,90 Punkte. Auch der Technologiewerte-Index TecDax behauptete sich klar im positiven Bereich: er legte um 0,52 Prozent auf 2534,36 Zähler zu.