Aktien Frankfurt Schluss: Dax 'erstaunlich stabil'

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat sich am Montag weiterhin robust gezeigt. Seit seinem Rekordhoch in der vergangenen Woche und darauf folgenden leichten Gewinnmitnahmen hält sich der deutsche Leitindex auf hohem Niveau. Mit einem Minus von 0,13 Prozent auf 15 215,00 Punkte ging er aus dem Handel. Seine Bestmarke von rund 15 312 Punkten hatte er am vergangenen Dienstag erreicht. Der MDax <DE0008467416> für die mittelgroßen Werte gab um 0,81 Prozent auf 32 472,50 Punkte nach. Europaweit wurden überwiegend moderate Verluste verbucht.

Zykliker aus der Automobil-, der Chemie und der Baubranche, die vom Wirtschaftsaufschwung nach der Pandemie besonders profitieren sollten, stützten den Dax. Daimler <DE0007100000> und BMW <DE0005190003> sowie Covestro <DE0006062144> und HeidelbergCement <DE0006047004> waren unter den besten Werten mit Kursaufschlägen von bis zu 1,4 Prozent.

"Es ist schon erstaunlich, wie groß das Kaufinteresse der Investoren an deutschen Aktien bleibt", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect. Insgesamt seien die Anleger weiterhin auf Schnäppchenjagd und nutzten jeden Kursrücksetzer aus, um Positionen aus- und aufzubauen. Die Aussicht auf eine Festigung der Konjunktur in den USA helfe, weil davon die deutsche Exportwirtschaft profitiere. Nach Einschätzung des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell steht die US-Wirtschaft am Wendepunkt zu mehr Wachstum.