Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Kursrutsch zum Wochenstart hat sich der Dax <DE0008469008> am Dienstag gefangen. Der deutsche Leitindex ging 1,43 Prozent fester auf 15 348,53 Zähler aus dem Handel. Damit ergab sich wieder etwas Abstand zur psychologisch wichtigen Marke von 15 000 Punkten, der er am Montag gefährlich nahe gekommen war. Der MDax <DE0008467416> mit den mittelgroßen Werten beendete den Dienstag 0,53 Prozent höher bei 34 985,21 Punkten.

Trotz der Sorgen vor einer Ausweitung der Krise des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, die den Dax am Vortag auf das tiefste Niveau seit Mai gedrückt hatten, griffen die Anleger auf dem ermäßigten Kursniveau wieder etwas mutiger zu. Allerdings war der Leitindex vom Tageshoch am frühen Nachmittag bei knapp 15 400 Punkten auch schon wieder etwas zurück gekommen, als die Gewinne an den New Yorker Börsen zeitweise auf der Kippe standen. Dort blicken Anleger bereits gespannt auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Mittwoch.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.