Aktien Frankfurt Schluss: Anleger vor dem Wochenende risikoscheu

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt ist es auch am Freitag noch etwas weiter abwärts gegangen. Die Anleger seien derzeit überwiegend unsicher und nutzten selbst kleinste Erholungen zum Ausstieg, schrieben die Experten vom Börsenstatistik-Magazin Index Radar. "Gerade vor dem Wochenende stellen sich die Investoren doch lieber auf die sichere Seite", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Der Dax ging mit einem Abschlag von 0,40 Prozent auf 12 162,70 Punkte aus dem Handel. Auf Wochensicht büßte der Leitindex damit 0,6 Prozent ein. Auf die jüngsten Daten zum Wirtschaftswachstum der USA hatte der Dax per Saldo kaum reagiert. Die US-Wirtschaft hatte nach einem schwachen Jahresstart im Frühjahr wieder Fahrt aufgenommen. Nach Zahlen des Handelsministeriums vom Freitag erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal um auf das Jahr hochgerechnet 2,6 Prozent zum Vorquartal.

Die Hoffnung auf eine Erholung in Richtung 13 000 Punkte beim Dax habe sich zunächst endgültig zerschlagen, kommentierte Analyst Milan Cutkovic von AxiTrader und erwartet bald eher einen Test der 12 000 Punkte-Marke. Sein Rekordhoch bei 12 951 hatte der Dax vor gut fünf Wochen erreicht, unter 12 000 Punkte war er zuletzt vor etwas mehr als drei Monaten gerutscht.

Der MDax ging mit minus 0,69 Prozent auf 24 689,17 Punkte in das Wochenende. Der Technologiewerte-Index TecDax sank um 1,10 Prozent auf 2258,28 Zähler.