Aktien Frankfurt Schluss: Anleger lassen erneut Vorsicht walten

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax ist am Dienstag nach seinem Erholungsversuch vom Vortag wieder die Luft ausgegangen. Allerdings verlief der Handel in ruhigen Bahnen, auch da wegen eines Feiertags in den USA Impulse von den US-Börsen fehlten. Der deutsche Leitindex schloss 0,31 Prozent tiefer bei 12 437,13 Punkten.

In der letzten Woche war das Börsenbarometer wegen der Sorgen um eine straffere Geldpolitik in der Eurozone auf den tiefsten Stand seit Ende April gefallen. Viele Börsianer schienen sich derzeit zu fragen, ob die jüngste Schwäche der Börsen Europas lediglich ein kleinerer Rückschlag nach dem guten Lauf der vergangenen Monate oder der Beginn einer größeren Korrektur sei, sagte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax sank am Dienstag um 0,28 Prozent auf 24 633,84 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax hielt sich dank eines Kursprungs bei den Aktien von Wirecard besser. Er trat letztendlich nahezu auf der Stelle.