Aktien Frankfurt Schluss: Anleger bleiben optimistisch

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Tag eins nach der weiter offenen US-Wahl unverändert in starker Form präsentiert. Der Dax <DE0008469008> beendete den Handel am Donnerstag mit einem kräftigen Aufschlag von 1,98 Prozent auf 12 568,09 Punkte. Damit schloss er nur knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch.

Die hohen Verluste aus der vergangenen Woche, als neue Corona-Lockdowns beschlossen wurden, sind damit so gut wie aufgeholt. Seit seinem Tief am vergangenen Freitag bei 11 450 Zählern hat der deutsche Leitindex schon wieder mehr als 1100 Punkte gewonnen. Der MDax <DE0008467416> der 60 mittelgroßen Werte legte am vorletzten Handelstag der Woche um 0,95 Prozent auf 27 498,94 Punkte zu.

Obwohl immer noch nicht klar ist, wer der nächste US-Präsident sein wird, sind die Anleger entspannt. Die Chancen für Herausforderer Joe Biden sind derzeit etwas größer als die des amtierenden Präsidenten Donald Trump. Nach Abschluss der Auszählungen drohen allerdings juristische Auseinandersetzungen.