Aktien Frankfurt: Rekorde an der Wall Street treiben auch den Dax nach oben

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neue Kursrekorde an der Wall Street haben am Mittwoch auch am deutschen Markt für gute Stimmung gesorgt. Der Dax stieg am Nachmittag um 0,91 Prozent auf 13 178,35 Punkte und setzte sich damit wieder etwas mehr von der 13 000er Marke nach oben ab. An der Wall Street hatten große Börsenindizes wie der Dow Jones Index und der S&P-500 am Vortag neue Höchstmarken erreicht.

Die Aussicht auf eine zügige Umsetzung der US-Steuerreform und gute Wirtschaftsdaten hatten der Wall Street zu neuen Höchstkursen verholfen. Die Verbraucherstimmung war auf den höchsten Stand seit 17 Jahren gestiegen. Das sei "genau das, was die US-Börsen vor dem Weihnachtsgeschäft sehen möchten", sagte Jochen Stanzl von CMC Markets. Denn es spreche für hohe Umsätze im Einzelhandel und damit für hohe Gewinne der Unternehmen.

Der EuroStoxx 50 gewann 0,83 Prozent auf 3613,32 Punkte. In der zweiten deutschen Börsenreihe legte der MDax um 1,3 Prozent auf 27 138,79 Zähler noch stärker zu. Der technologielastige TecDax trat gegen den allgemeinen Aufwärtstrend mit 2562,30 Punkten auf der Stelle. Schon an der Wall Street hatten Technologieaktien zu den Nachzüglern gezählt.

Bei den Einzelwerten profitierten Eon-Aktien von einem positiven Kommentar von Merrill Lynch. Die US-Investmentbank, die mit steigenden Strompreisen rechnet, kürte die Aktie zu einem "Top Pick" für das kommende Börsenjahr. Der Kurs stieg daraufhin um 2 Prozent.

VW-Aktien lagen im Dax vorn mit einem Plus von 2,7 Prozent. Grund hierfür war eine Studie der schweizerischen Investmentbank Credit Suisse. Laut dieser hat der VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh auf einer Veranstaltung mit Investoren klargemacht, dass sich höhere Dividenden und eine Beteiligung der Mitarbeiter am Firmenerfolg in Deutschland nicht ausschlössen. Das weckte am Markt Dividendenfantasie.

Papiere von Nordex verteuerten sich um fast 6 Prozent. Der Hersteller von Windkraftanlagen hat aus den Niederlanden einen Auftrag für den Bau von 50 Turbinen erhalten. Der Analyst Roshan Zamir von Warburg Research merkte an, dass das Schlussquartal 2017 für Nordex von wieder steigenden Aufträge geprägt sein dürfte - nach schwachen Quartalen zuvor.

Osram-Aktien zählten mit einem Plus von 3,4 Prozent zu den Top-Gewinnern im MDax. Die Barclays Bank hat die Papiere von "Equal Weight" auf "Overweight" angehoben und das Kursziel auf 100 Euro nahezu verdoppelt. Aktien des Werbedienstleisters Ströer gewannen 4 Prozent auf 64,36 Euro, angetrieben von einem auf 77 Euro erhöhten Kursziel von JPMorgan.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,17 Prozent am Vortag auf 0,20 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,16 Prozent auf 141,33 Punkte. Der Bund Future gab um 0,24 Prozent auf 162,63 Punkte nach. Der Euro gab zum US-Dollar leicht nach auf 1,1820.