Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro erschwert Dax den Kampf um 13000 Punkte

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Marke von 13 000 Punkten im Dax bleibt am letzten Handelstag des Jahres weiter umkämpft. Doch am Freitag zum Handelsauftakt fehlten ausreichend starke positive Impulse. Der Leitindex sank um 0,10 Prozent auf 12 967,59 Zähler, womit ihm auf Jahressicht dennoch ein Gewinn von gut 13 Prozent winken würde.

Die Oberhand jedoch hat an diesem Morgen weiter der aktuell mit rund 1,195 US-Dollar gehandelte starke Euro , der den Börsianern den auf 14 Uhr verkürzten und von geringen Handelsumsätzen gekennzeichneten Börsentag vermiesen könnte. Eine Verteuerung der Gemeinschaftswährung erschwert den exportlastigen Unternehmen hierzulande den Absatz ihrer Waren außerhalb der Eurozone.

Für den MDax ging es am Morgen um 0,08 Prozent auf 26 231,86 Zähler hoch. Der TecDax legte um 0,12 Prozent auf 2527,31 Punkte zu und der EuroStoxx zeigte sich mit minus 0,02 Prozent bei 3523,54 Punkten nahezu unverändert.