Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierungsversuch - Starker Euro hemmt weiter

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Dienstag zunächst einen weiteren Stabilisierungsversuch unternommen und moderat zugelegt. Händler verwiesen auf positive Vorgaben aus Asien als Stütze. Der deutsche Leitindex legte wenige Minuten nach dem Börsenstart um 0,07 Prozent auf 12 126,29 Punkte zu. Als Hemmschuh für den Dax gilt aber weiterhin die anhaltende Aufwertung des Euro.

Bereits zum Wochenauftakt hatte der immer weiter steigende Eurokurs das Barometer letztendlich ins Minus gedrückt. Die Gemeinschaftswährung war erstmals seit Januar 2015 wieder über 1,18 US-Dollar geklettert und auch an diesem Morgen stand der Euro klar über dieser Marke.

Für den MDax , der die mittelgroßen Unternehmen repräsentiert, ging es im frühen Dienstagshandel um 0,19 Prozent auch 24 601,76 Zähler hoch. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,20 Prozent auf 2263,44 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,28 Prozent. Die Berichtssaison setzt sich derweil fort mit Quartalszahlen des Baustoffherstellers HeidelbergCement , des Medizinkonzerns Fresenius , des Dialyseanbieters Fresenius Medical Care (FMC) ) und des Chipproduzenten Infineon - alle aus dem Dax.